07 Mai

1. Schwangerschaftsdrittel

Eine Schwangerschaft wird im normalfall ab dem ersten Tag der letzten Regel gerechnet. Die Befruchtung hat jedoch schon vorher statt gefunden weshalb man nochmal 2 wochen abzieht.

Am liebsten würden werdende Eltern sofort nach dem „schwanger werden“ ein Angelsound kaufen um den Herschlag des zukünftigen Kindes hören zu können. Leider geht es aber oft nicht ganz so schnell.

In der 3. SSW also anch der Befruchtung teilt sich die befruchtete Eizelle. Dies geschieht mehrfach, so dass in kurzer Zeit ein ganzer Haufen an Zellen entsteht. Die Gebärmutter beginnt bereits damit sich auf die Einnistung vorzubereiten.

Nach der Wanderung des Zellpakets durch den Eilleiter kommt es in der Gebärmutter an. Es teilt sich nun in 2 getrennte Teile. Einer wird zum sogenannten Mutterkuchen oder auch Plazenta. Dieser gräbgt sich tief in der Gebärmutterwand ein. Er wird später zur Ernährung des Embryos dienen.

Sind erst die Keimblätter gebildetet, entsteht das Mesoderm. Und schon geht es mit der Bildung der Organe los. Zunächst wird ein Großteil des Nervensystems und des Hirns gebildet. Zusätzlich beginnt der Körper damit, das Neuralrohr zu bilden.

Aus den Somiten entsteht die wirbelsäule, die Knorper und Knochen, das Herz, die quergestreifte Muskulator, das Bindegewebe, die Blut- und Lymphgefäße, das Genitalsystem, und ein Teil der inneren Organe.

Bereits im ersten drittel ist die Bildung der Organe abgeschlsosen. Ohren, Augen und Augenlieder sind auch bereits vorhanden. Erst ab der 8. Woche ist dann auch der Herzschlag nachweisbar. Dabei shclägt das Herz wesentlich schneller als das von der Mama. Es hat mehr als 120 Schläge pro Minute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.